Franziska in Bolivien
Franziska in Bolivien

Neuigkeiten aus den Anden

Nach einiger Zeit bin ich nun auch mal wieder in La Paz und habe Internet!
In Titicatchi und Luquisani gibt es nicht so viel Neues. In den letzten Tagen hatten wir zwei grosse Feste in den Schulen zu feiern.
Der Muttertag ist hier einer der groessten Feste im Jahr und der ganze Tag wurde nur gefeiert. Die Schueler haben ihre Muetter bekocht und am Nachmittag haben sie verschiedene Spiele gespielt, bei deinen man Waschbuetten gewinnen konnte. Zum Schluss haben alle getanzt und wurden mit Luftschlangen behaengt.
Das andere Fest ist der Tag des Lehrers. In der Schule war es ein wenig schwierig, weil dort die Lehrer den Alkohol wichtiger fanden als das vorbereitete Programm der Schueler.
Nun geht die Schulzeit den Winterferien entgegen und Franzies Eltern und Jan+Lotte kommen zu Besuch. Mit ihnen fahren wir nach Copacobana und besuchen danach eventuell Cochabamba.
Nun geht das Jahr langsam seinem Ende zu. Noch zwei Monate bis ich wieder deutschen Boden betrete. Hier machen wir viele Sachen zum letzten Mal und es wird einem bewusst wie schnell die Zeit vorbeigeht. Ich geniesse die letzten Wochen aber freue mich auch wieder auf zu Hause, meine Familie und Freunde.

Hier nur ein kurzer Bericht, denn es ist wirklich nicht viel passiert.
Tuta kama
Panchita

Aktuelles

Nach einer halben Ewigkeit ist nun die deutsche Übersetzung des Jahresbriefs der Casa Campesina online!

 

Zudem als ein kleines Extra habe ich auch den Jahresrundbrief von Padre Max veröffentlicht.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Franziska Beck