Franziska in Bolivien
Franziska in Bolivien

Weltwärts

Weltwärts

"Weltwärts" ist der vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) eingeführte und aus öffentlichen Mitteln geförderter Freiwilligendienst in Entwicklungsländern.

Der Freiwilligendienst steht unter dem Motto des „Lernens durch tatkräftiges Helfen“ mit einer doppelten Zielsetzung: einen entwicklungspolitischen Mehrwert für die Partnerprojekte im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe zu erzielen, als auch einen deutlichen Impuls für die entwicklungspolitische Inlandsarbeit zu setzen.

Der interkulturelle Austausch soll gegenseitiges Verständnis über kulturelle Grenzen hinweg fördern. Nur im Kennenlernen und Aufbau von Verstehen der jeweiligen Lebensweise kann das Miteinander der Menschen im christlichen Sinne aufgebaut werden. Für junge Menschen, die sich zu einem Dienst im Ausland entscheiden, soll die Möglichkeit geschaffen werden, einzigartige Erfahrungen zu sammeln, die ihrer persönlichen als auch beruflichen Orientierung und Zukunftsfähigkeit zugute kommen können.

Die Freiwilligen arbeiten in sozialen, ökologischen oder kulturellen Projekten in den Entwicklungsländern mit. Es handelt sich um einen Vollzeitdienst, der in unserer Trägerschaft mit einer Einsatzdauer von 12 Monaten in Afrika und Lateinamerika abgeleistet werden kann.

( siehe: http://www.bdkj-wuerzburg.de/bdkj-wuerzburg/freiwilligendienste/ )



BDKJ Würzburg

BDKJ Würzburg

BDKJ steht für Bund der Deutschen Katholischen Jugend. Der BDKJ ist der Dachverband von 12 katholischen Jugendverbänden, in denen 30.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene organisiert sind.

Seine wichtigste Aufgabe besteht in der Interessenvertretung seiner Mitglieder in Politik, Kirche und Gesellschaft.

Es geht in der katholischen Jugendverbandsarbeit um Persönlichkeitsbildung, Gewissensbildung, Sinnfindung, Emanzipation und Mündigkeit.
Ehrenamtliche gestalten eigenverantwortlich die Arbeit des BDKJ und seiner Mitgliedsverbände. Der BDKJ Diözesanverband Würzburg wurde 1947 in Würzburg gegründet und hat in seiner über 60-jährigen Geschichte seine Schwerpunkte bewahrt: Katholisch. Politisch. Aktiv.

Katholisch...

Grundlage unseres Handels ist unser Glaube. Nicht nur als Thema, sondern im alltäglichen Miteinander versuchen wir nach christlichen Werten zu handeln und aus dieser Motivation heraus in der Gemeinschaft stark zu sein.

 

Politisch...

Jugendverbandsarbeit heißt auch selbst Politik zu machen. Eigene Meinung entwickeln, vertreten, zu verteidigen und durchzusetzen, Mehrheiten zu gewinnen oder auch andere Ansichten gelten zu lassen. Selbstorganisation ist in den Jugendveränden selbstverständlich. Junge Menschen lernen zu managen, zu entscheiden, und mit eigener Energie und Kraft Ideen umzusetzen. In den Verbänden des BDKJ kommen die Jugendlichen selbst zu Wort. Sie entwickeln eigene Wünsche, Vorstellungen, Ideen, Schwerpunkte und Projekte. Ihre Meinung findet nicht nur Gehör, sondern auch ernsthaftes Interesse.

 

Aktiv...

Die Jugendverbände basieren auf dem Engagement und der investierten Kraft und Kreativität von Ehrenamtlichen. Sie stecken Energie und Ehrgeiz in die Arbeit; das Außmaß bzw. den Umfang bestimmen sie selbst. Was sie gewinnen ist Selbstvertrauen und Annerkennung im Umgang mit Anderen. Neben regelmäßigen Gruppenstunden in den Verbänden organisieren Kinder und Jugendliche eigenverantwortlich Aktionen und Projekte. Auch auf Regional- und Diözesanebene bietet der BDKJ mit Angeboten die Möglichkeit, sich in Kirche und Gesellschaft aktiv einzubringen.

( siehe: http://www.bdkj-wuerzburg.de/bdkj-wuerzburg/dioezesanleitung/ )



Aktuelles

Nach einer halben Ewigkeit ist nun die deutsche Übersetzung des Jahresbriefs der Casa Campesina online!

 

Zudem als ein kleines Extra habe ich auch den Jahresrundbrief von Padre Max veröffentlicht.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Franziska Beck